Kennzeichnungspflicht für Werbung

In dieser Rubrik möchte ich Kaufempfehlungen aussprechen, zu den Gegenständen bzw. dem Zubehör, Büchern, Musik CD’s, Reisen und den Artikel, die ich in meinem Blog bespreche, erwähne oder empfehle.

Wenn Ihr irgendetwas davon über den hier angegebenen Link einkauft, erhalte ich von Amazon für meine Empfehlung eine Provision von 3% der Verkaufspreises des geshoppten Artikels.

Der Gesetzgeber sieht darin eine Werbung meinerseits und dadurch entsteht eine Kennzeichnungspflicht für mich.

Ich möchte an dieser Stelle aber ausdrücklich betonen, dass jeder einzelne von mir besprochene bzw. empfohlene Artikel, Gegenstand, Urlaub usw. zu 100 % von mir bezahlt wurde.

Es hat niemals und zu keiner Zeit irgendeine Form von Gegenleistung zu meinen Gunsten stattgefunden.

Sämtliche Kosten, die entstanden wurden aus eigener Tasche von mir bezahlt.

Positive Statements meinerseits beruhen also ausschließlich auf meiner persönlichen Meinung und entspringen meiner eigenen Begeisterung.

Ich trage alle Kosten und leiste den Zeitaufwand für das Betreiben dieses Blogs aus Überzeugung und Idealismus und nicht aus Geldgier oder Bestechlichkeit.

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links.

Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich von Amazon mit einer Provision beteiligt.

Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Wo sind all die Schmetterlinge hin – oder „Früher war mehr Geflatter?!“

Ist Euch auch aufgefallen, das in den letzten Jahren der Schwund bei Schmetterlingen, Vögeln & Co. unglaublich gewachsen ist?

Ich sitze auf meiner Terrasse und denke: „Hmmm….. früher war viel mehr los in der Natur“.

Gab es in meiner Kindheit noch viele verschiedene bunte Schmetterlinge bzw. wildlebende Vögel – von Wiesen voller Mohn und Wildblumen will ich gar nicht erst anfangen – , so sind heute in meinem Garten noch EINE Vogelsorte und EINE Schmetterlingssorte vertreten!!

Und ich wohne auf dem Land – Heile, grüne Welt also – sollte man meinen…..

Ich habe mich gefragt, was denn da in meiner unmittelbaren Umgebung los ist. Ich habe mir Veränderung gewünscht und angefangen mich dafür zu interessieren und begonnen, mich einzulesen:

  • Geeignete Wildblumen, Sträucher, Nistkästen und Insektenhotels für meinen Garten

Ich habe gelernt, wieviel man falsch machen kann. Guter Wille allein reicht leider nicht!

Aber alle Theorie ist auch nur „Gelaber“ – und das verändert nichts! Und es muss dringend was gemacht werden. Also nicht auf andere schieben und nur reden, sondern Ärmel hochgekrempelt und angefangen

Deshalb auf ins Internet und frisch gegoogelt ist halb gegärtnert 🙂 Morgen geht’s ins Bauhaus und dann „klöppel“ ich mir einen Nistkasten. Oder drei oder vier 🙂

Außerdem gestalte ich meinen Garten neu: Mit heimischen Sträuchern, Wildblumen und-Kräutern und gaaaanz viel Unkraut!

Denn mit den meisten Blühpflanzen, die ich letztes Jahr voll gutem Willen angepflanzt habe, konnte Schmetterling & Co. nichts anfangen 😦

Dieses Jahr läuft’s anders 🙂 Dank NABU, Internet und so weiter.

Und den Rest dieses Jahres werde ich dann damit zubringen, mich über jedes „Blumenkind“ (Wie Bienen, Hummeln, Schmetterlinge) zu freuen. Auf das die heimischen Wildvögel in meinem Garten reichlich zu fressen finden, sich zahlreich vermehren und ich etwas zu gucken habe!

Neugierig geworden?     Meine Quellenangaben

Hier mein Lieblings-Link

http://www.NABU.de Dort gibt es Infos, Hintergrundwissen, Bauanleitungen, Pflanzvorschlage usw.

FAZ „Frankfurter Allgemeine“. Hier war der „Stein des Anstoßes“. Am 11. November 2018. Der Zeitungsartikel „Lasst uns Unkraut pflanzen“.

oder einfach bei Googel „Nistkasten bauen“ eingeben, dann auf die NABU Seite gehen und informieren, bevor man Schrott kauft, der mehr schadet als nützt.

Das Thema macht übrigens auch Kindern Spaß und ist auch ein guter Gesprächsaufhänger auf jeder Party 🙂 🙂

Also los!!!! Ich werde Euch auf dem Laufenden halten 🙂

Weihnachtsgeschenk für Lesemuffel :)

Selber lesen war gestern! Vorlesen lassen – ABER JA!!!

  „Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.“    

Hier mal was spannendes zum Thema „Audible, Napster & Co.“

Zu Weihnachten gerne genommen sind Hörbücher als Geschenk unter dem Tannenbaum.

Tatsächlich auch eine gute Idee für Lesemuffel, weil ja schließlich vorgelesen wird 😊 und das mag ja bekanntlich jedes Kind.

Manche Bücher machen als gesprochene Version erst so richtig Spaß. Ich denke da an Rita Falk und die Eberhofer-Reihe oder Klüpfel-Kobr mit den bekannten Kluftinger-Krimis.

Oder der Herr der Ringe und der kleine Hobbit! Die sind als „Hörspiel der Hammer!

P. S.: Hörbuch ist eher ein einziger Sprecher – Hörspiel ist mit Geräuschkulisse und mehreren Sprechern in unterschiedlichen Rollen. Man hört den Unterschied sofort 🙂

Damit kann man sich die Wartezeit beim Arzt oder das Im-Stau-stehen drastisch versüßen.

Alles was man braucht für unbegrenzten Hör-Spaß ist ein Smartphone (hat ja fast jeder) und Hörbücher (da wird’s eng).

Und hier mein Vorschlag – frisch für Euch getestet und durchgerechnet!

  • Die Onleihe der jeweiligen Stadtbücherei in Eurem Heimatort. Bei einer bestehenden Mitgliedschaft ist das Ausleihen von Hörbüchern kostenlos. Nachteil: Die Auswahl ist nicht so groß bzw. aktuell. Die Wartezeiten können sehr lang sein.
  • Diverse gewerbliche Anbieter (die wichtigsten hier im Vergleich)
 AudibleNapsterSpotify
Auswahl Hörbücher  200.000 und mehrDeutlich geringer aber auch viel MusikKeine Hörbücher
 Exklusive Podcasts X
 Ungekürzte Hörbuchfassungen X
 Viele aktuelle Bestseller X
   X  
 1 Hörbuch monatlich – jedes weitere € 4,95Unbegrenzt 
 Die Bücher gehören Dir und bleiben in „deinem Buchregal“  
NachteilNur mit Amazon Konto nutzbarGeringe AuswahlHörbücher nur mit Premium
Auswahl gering
MusikXJaJa
Reguläre Kosten  € 9,95 pro Monat  € 9,95 pro Monat  Kostenlos in der Billig-Version, aber mit Werbung und Unterbrechungen Premium für € 9,99
 Monatlich kündbarMonatlich kündbar Monatlich kündbar 
    

Mein Fazit:

Da ich gezielt nach bestimmten Autoren bzw. Büchern bzw. Buchreihen suche, macht für mich aufgrund der Auswahl und der Aktualität der Bücher nur Audible Sinn.

Wer jedoch einfach nur Bücher hören will – egal was – ist mit Napster gut bedient!

Das Musikangebot habe ich hier nicht berücksichtigt, da ich ein Fan von You-Tube bin und dort alles finde was ich brauche 😊 .

Die Daten für meine Tabelle habe ich über google erhalten und entsprechen meiner persönlichen Wahrnehmung und Filterung.

Lesetipp für weitere und ausführliche Infos zum Thema

– Google:     Chip „Hörbücher – 11 Anbieter im Vergleich“

Und hier für SparfüchseDas Spezial-Angebot – 6 Monate zum halben Preis

Mit mehr als 200.000 Hörbüchern und Hörspielen im Programm ist Audible der größte Anbieter weltweit. Bestseller, Thriller, Romane und Klassiker – bei Audible findet jeder ein passendes Genre. Als Kunde lädst du dir dein Hörbuch direkt auf deinen Computer oder in der Audible App herunter und kannst überall und jederzeit in die Geschichten eintauchen. Außerdem kannst du deine Hörbücher auch auf Alexa, Fire Tablets, Fire TV oder E-Readern abspielen.

Unschlagbar – gilt aber nur bis zum 18.12.19

– 6 Monate – € 4,95 monatlich – Gesamtersparnis 50 % !

Hier geht’s zum Audible Hörbücher Black Friday/Cyber Monday 2019 Spezialangebot

Oder das Probe-Abo für € 9,95 monatlich kündbar

Ein Neukunde erhält im Probemonat 1 Hörbuch nach Wahl gratis. (Wenn es ein Prime Mitglied ist, sind es im Probemonat sogar 2 Hörbücher.) Nach 30 Tagen startet automatisch das reguläre Hörbuch-Abo.

Das Audible-Abo kann jederzeit gekündigt werden. Nach erfolgter Kündigung behält der Kunde das Gratis-Hörbuch sowie alle anderen erworbenen Titel selbstverständlich.

Hier geht’s zum Audible-Probeabo »

Dank der Gefällt-mir-Garantie kann ein Abonnent ein Hörbuch, das ihm nicht gefallen hat, umtauschen.

Spezial-Angebot: Amazon Prime-Mitglieder, die Audible-Neukunden sind, erhalten im Audible-Probemonat 2 Hörbücher kostenlos!

Diese Angebot gilt nur über diesen Link (deshalb der „Werbe-Hinweis“ oben im Blog)

Meine Kurszeiten in der VHS Iserlohn

Ist das Jetzt Werbung 😊 ?

Meine Kurszeiten bei der VHS in Iserlohn

Wo:  Iserlohner Bahnhof, im Gebäude zweiter Stock

Montag                               17.00 – 18.30 Uhr           Tai Chi & QiGong

Ich unterrichte die 24-er Pekingform – langsam und mit viel Hintergrundwissen – kombiniert mit QiGong – Übungen zum Aufwärmen und Verändern

Dienstag                             19.00 – 19.45 Uhr                           Langhantel Fitness

Ein Ganzkörper-Training für die Muskulatur, bei dem du die Intensität selber bestimmst

                                               20.00 – 20.45 Uhr                           Schulter-Nacken-Rückenschule

Problembereiche werden besprochen, erklärt und Übungen angeboten. Kleine Ausflüge ins Faszien-, Beweglichkeits- und Selbstmassage-Training inklusive.

Freitag                                 17.30 – 19.00 Uhr                           Qi Gong Grundlagen & Selbsthilfe

Individueller wöchentlicher Ausflug in die Welt der traditionellen chinesischen Medizin, in der QiGong zuhause ist. Kursziel ist, Übungen zu erlernen und auszusuchen, die dann zuhause selbstständig gemacht werden können.

Interessiert? Wenn ja. . .

  • Einfach vorbeischauen, mitmachen und dann einsteigen.
  • Oder eine Email an mich, bei Fragen, Anregungen usw.   flying-fitness@arcor.de

Liebe Grüße

Lisa Raddatz

P:S.: Je nach Saison biete ich bei der VHS auch Nordic Walking gemischt mit Qigong an – auf Nachfrage 🙂

Wilde Wiese – Ein Update

Nachdem ich ja im Frühjahr begonnen habe meinen Garten umzugestalten, hier weitere Infos:

Anfänglich sah die Schmetterlingswiese wirklich superschön aus!

Leider habe ich bisher nur einen!! Kohlweißling gesehen – der kommt allerdings täglich 🙂

Und jede Menge Bienen, die allerdings den angrenzenden Lavendel bevorzugen.

Also, alles in allem, etwas enttäuschend 😦 vom Standpunkt unserer Tierwelt.

Aber bunt und lebendig ist’s und man sitzt doch gleich mit einem viel besseren Gewissen im eigenen Garten, während man die Nachbarn im betonierten, arbeitsfreien „Grün“ beobachtet.

Der Gasometer Berg ruft in Oberhausen

Mein Freizeittipp für 08/15 Tage!
Das Wetter ist nur so lala? Nicht warm, nicht kalt? Womöglich regnerisch?
Du hast keine Lust auf rumgammeln, Sport, Fahrradfahren oder so?
Zu dick zum Eis essen oder zu pleite um Essen zu gehen?
Und auf der Couch ist`s öde?
Dann ab zum Gasometer in Oberhausen!!! Denn dort ruft der Berg!

20190308_121813
In der „Tonne“ – wie der Gasometer liebevoll genannt wird – gibt es gerade voll was auf die Augen!

20190308_133247

Die Ausstellung „Der Berg ruft“ ist tatsächlich was für jeden: Groß oder klein, jung oder alt, Berge- oder Meer-Fan, alles Wurscht! Denn hier kommt jeder auf seine Kosten.

20190308_133429
Unglaublich reizvoll aufbereitet, informativ und kein Stück fade, zum Anfassen, anschauen und erleben wird hier jedem menschlichen Lebewesen die Bergwelt in allen Varianten nahe gebracht und ans Herz gelegt.

Sehr spannend auch die Infotexte bzw. Informationen und Geschichten zu den Bildern – Lesen lohnt sich!

20190308_133802.jpg
Es gibt eine Geräuschkulisse auf die Ohren ebenso wie Videoinstallationen unter die Füße, bei denen es einen nur so schwindelt! Ein Gefühl, als würde man auf einem Satelliten mitfliegen 🙂

20190308_131610.jpg
Fotos, die Informationen, Gefühle oder Wissen vermitteln in solch imposanten Formaten, das man „gefühlt“ ein Teil des Bildes ist. Alles in lichtarmer Atmosphäre, die die Aufmerksamkeit ausschließlich auf die Sinneseindrücke der Ausstellungsangebote fokussiert.

20190308_130432
Das sag ich nur: Hut ab – Chapeau! – liebe Organisatoren. Ein Muss für jeden, der Augen hat und sehen kann. Mit 10 Euro Eintritt für einen Erwachsenen kein Schnäppchen aber im Vergleich zu Kino oder ähnlichem, ist hier jeder Cent gut investiert.

Die Fotos sind grandios und einzigartig und „zum Stehlen“ schön.

20190308_123712

Die Videoinstallationen sind überraschend und ich habe so etwas in dieser Form, in einer Ausstellung, noch nie gesehen. Beispielsweise der Blick aus dem All.

Treppe

Und der gläserne Aufzug mit dem spektakulären Rundblick an der frischen Luft ist sicherlich das Sahnehäubchen auf dem Kosakenzipfel 🙂

oben

Einziges Manko: Die „Tonne“ ist temperaturanfällig: Wenn es draußen extrem heiß oder kalt ist – besser meiden. Das ganze bekommt dann womöglich Saunaqualitäten. Also ideal für wetterbedingte „so lala“ –Tage!

20190308_121754

Die Ausstellung geht nur noch bis 27. Oktober 2019 – also hopp jetzt!!!

(Und vielleicht die Stoßzeiten meiden, damit man dann allein im Bild verschwinden kann)

Übrigens: Im Gasometer gibt es eine kleine Cafeteria mit Sitzgelegenheiten, einen Souvenirshop und natürlich Toiletten.

Wer dann noch Lust und Zeit hat: Außerhalb – in der unmittelbaren Nachbarschaft – findet man das Centro mit Shopping und Freßmeile.

Also auf zu einem Kurzurlaub und Tagesausflug in die Berge mit anschließendem Rundblick über das Essener Umland.

20190308_142830

Update „Schmetterlingsprojekt“

So soll´s werden: Nur bunter! 🙂

 

Hallo Ihr Lieben,

der Anfang ist gemacht:

GENUG GELABERT UND ANGEFANGEN MIT DER RETTUNG DER NATUR IN MEINEM GARTEN

  • Nistkästen hängen seit 6 Wochen 🙂 und sind bezugsfertig. Ausgerichtet nach Windrichtung, Sonnenstand und gegen Nesträuber geschützt

20190326_121655

(Suchbild mit Meise: Haus a und sein Mieter)

  • Die Grasnabe ist abgetragen. Mitsamt Wurzel entfernt und anschließend wieder Mutterboden drauf. Der Rücken geht auch so langsam wieder 🙂
  • Anzuchterde angeschüttet
  • Blumenwiese wurde eingesät. Es gibt genug Blumensamen für drei Fußballfelder. Jetzt können sich die ersten „Gäste“ am Büffet mit frischen Blumensamen bedienen und der Rest wird hoffentlich im Sommer eine wunderschöne wilde Wiese. 🙂

20190326_090014

Natürlich werde ich Euch an meinem Fortschritt und den Erfolgsergebnissen weiter teilhaben lassen und alles regelmäßig aktualisieren.